Martin Wolf - Werdegang

Apotheker Martin WolfMartin Wolf wurde am 22.07.1966 geboren.
Nach der Grundschule Vohenstrauß macht er das Abitur am Kepler-Gymnasium in Weiden.
Nach einem Jahr Bundeswehrdienst begann er das Studium der Pharmazie im Herbst 1986 in Regensburg, wo er nach dem zweiten Staatsexamen auch das Praktische Jahr absolvierte. In der Apotheke zum Goldenen Engel erlebte er beeindruckende Erfolge durch die natürlichen Heilmethoden Homöopathie und Bachblüten.



Nach dem 3. Staatsexamen im Dezember 1991 erhielt er die Approbationsurkunde und war Apotheker. 1992 übernahm er vorerst die Burg-Apotheke in Vohenstrauß, arbeitete aber von Anfang an am Aufbau der Rosen-Apotheke mit, die am 14.04.1992 eröffnete und die er zum 01.01.2003 von seiner Mutter übernahm. Am 01.01.2015 brachte er seine Apotheke in die zusammen mit seinem Bruder Franz und seiner Schwägerin Regina neu gegründete "Stadt-Apotheke OHG" mit ein. Seitdem heißt die Apotheke "Rosen-Apotheke Filiale der Stadt-Apotheke OHG".

Hier einige weitere besonders wichtige Stationen:
Martin Wolf ist Pressesprecher für die Kollegen im Landkreis Neustadt/Waldnaab seit 1999. In diesem Jahr wurde er auch in den Vorstand des Bayerischen Apothekerverbandes, Bezirk Oberpfalz, gewählt. Dieses Amt gab er 2003 als werdender Vater wieder ab. Martin Wolf ist verheiratet und hat zwei Söhne.

1998/1999 absolvierte Herr Wolf erfolgreich die Heilpraktiker-Prüfung.

2000 besuchte er die Kurse für die Weiterbildung-Zusatzbezeichnung „Ernährungsberatung“.


Von ca. 2000 bis 2004 war Martin Wolf für die Firma Thomae als Referent für PTAs tätig.

2004/2005 war er als Referent der Bayerischen Landesapothekerkammer für die Schulung von Kollegen/-innen zuständig.

2005/2006 absolvierte er in vielen Fortbildungen die Weiterbildung zum Fachapotheker für Allgemeinpharmazie.

2009 folgte die Weiterbildung im Bereich Homöopathie und Naturheilverfahren.

Herr Wolf ist Mitglied der "Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung e.V."

Nachdem sich der Pharmazeut schon sehr lange Zeit mit dem Thema „Diabetes“ beschäftigt, seit 1999 für Diabetiker regelmäßig Vorträge hält und organisiert und mit der Selbsthilfegruppe „Diabetiker Bund Bayern“ zusammenarbeitet, hat er im April 2014 die Anerkennung zum Führen der Bezeichnung „Schwerpunkt Diabetes“ (der erst kurz vorher durch Änderung der Weiterbildungsordnung eingeführt wurde) erhalten.

Seit September 2015 ist Herr Wolf 2. Bezirksvorstand des BAV Oberpfalz.
Ab 2017 hält er zusätzlich als Referent für die Bayerische Apothekerkammer Team-Schulungen für Kollegen und Mitarbeiter.

Im Frühjahr 2018 wurde Herr Wolf zudem von den Oberpfälzer Kollegen als Delegierter in die Delegiertenversammlung der Bayerischen Landesapothekerkammer gewählt.

>> Zurück